Heidenheimer Stadtlauf 2008

Sie sind hier: Lauftreff Herbrechtingen » Lauftreff » Laufevents

Tolle Platzierungen beim 6. Heidenheimer Stadtlauf

Mit einer sehr großen Mannschaft nahm der Lauftreff am Sonntag, 1. Juni, am 6. Heidenheimer Stadtlauf teil. Im Ergebnis war der überwiegende Teil sehr zufrieden, wurde doch eine Vielzahl sehr guter Platzierungen erreicht.
Dies war unter den herrschenden Bedingungen alles andere als leicht. Die stehende, vom Asphalt reflektierte Hitze in den Straßen der Stadt war doch deutlich unerträglicher als unsere gewohnte Natur um den Buigen und in den Bolheimer Wäldern.
Positiv muss vermerkt werden, dass kein einziger der Herbrechtinger Lauftreffler medizinisch versorgt werden musste. Die Erfahrung bringt es doch mit sich, dass die Läufer wissen, wie wichtig an solchen Tagen eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung ist.

Auf der 10 km-Strecke wurden folgende Ergebnisse erzielt:

Bei den Frauen konnte Berlind Oesterlen in der Zeit von 57:31 min die Altersklassen-Wertung in der W60 gewinnen. Heidi Fronk war nach 51:43 min (Platz 8/ W35) und Rita Poth-Schwille nach 57:15 min im Ziel.

In der Wertung der Männer siegte Christos Efstathiou in der Alterklasse M70 überlegen in der sehr guten Zeit von 50:48 min. Er kam beinahe 10 Minuten vor dem Zweitplatzierten ins Ziel. Weiter liefen: Siegfried Clauß (41:27 min), Rainer Kessler (45:35), Andreas Ludwig (47:49), Horst Ludwig (47:50), Matthias Kehrle (49:54 /Platz 7 / M55), Tiemo Hechler (57:15) und Dieter Wipplinger (1:05:51 h).

Ein hervorragendes Ergebnis erzielte Gerlinde Möller auf der Halbmarathon-Strecke. In einer Zeit von 1:34:34 h brachte sie die 21,1 km hinter sich und kam damit in der Gesamtwertung aller Frauen auf Platz 3 (gleichzeitig Platz 1 in der Altersklasse W 40). Silke Konold errang Platz 2 der W35 in der Zeit von 1:39:17h. Susanne Mathes war nach 1:49:11 im Ziel (Platz 4/ W40), Maria Hamm benötigte 1:45:55 (Platz 3/W45), Margot Schneider 1:51:30 (Platz 4/W50) und Manuela Haberbusch 1:48:02. Damit erreichte sie Platz 2 der W55. Bei den Männern gewann Axel Trauter die Wertung der Altersklasse W45 in 1:23:55. Stefan Fronk kam nach 1:28:38 auf Platz 6 der M35. Otto Horsch benötigte 1:37:36, Fritz Erb 1:38:14, Jan Trüper 1:41:15, Roland Lohmiller 1:47:33 und Herbert Hipp 1:48:57. Jürgen Kube kam nach 1:49:11 auf Platz 3 der M65 und Stefan Sare nach 1:53:35 auf Platz 5 (M65).

Auf dem beigefügten Gruppenbild sind abgebildet (je v.l.n.r.):
Hintere Reihe: Otto Horsch, Andreas Ludwig, Dieter Wipplinger, Susanne Mathes, Herbert Hipp, Heidi Fronk, Christos Efstathiou, Margot Schneider, Stefan Sare, Fritz Erb, Gerlinde Möller, Tiemo Hechler, Silke Konold, Siggi Clauß
Mitte: Horst Ludwig, Stefan Fronk, Jürgen Sare, Karin Libor,
Vorne: Berlind Oesterlen, Alwin Braun, Matthias Kehrle, Rita Poth-Schwille, Axel Trauter

Unser Hauptsponsor

Nachruf auf unseren Stefan

Die Läuferinnen und Läufer des Lauftreffs Herbrechtingen trauern um ihren beliebten, hilfsbereiten und allseits geschätzten Laufkameraden Stefan Sare, der in der Nacht zum 2. Januar nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 77 Jahren verstorben ist. Stefan kam vor über 25 Jahren zum Laufsport und zum Lauftreff. Im Eselsburger Tal, seiner läuferischen Heimat steigerte er sein Laufpensum stetig, so dass er sehr bald die Herausforderung im sportlichen Wettkampf bei verschiedensten regionalen Laufveranstaltungen suchte. Dabei sollte es jedoch nicht bleiben. Nach einigen Erfolgen bei Halbmarathon-Wettkämpfen absolvierte er sehr erfolgreich auch Marathonläufe u.a. in Berlin und Hamburg. Lange Zeit blieb er allerdings der Halbmarathon und der 10-Km-Strecke treu. So war er besonders stolz auf seine über 15jährige Laufserie beim Lauinger Dreikönigslauf. Pflichtveranstaltungen waren für ihn auch der Schnaitheimer Nikolauslauf, der Steinheimer Geologenlauf und der Hürbener Höhlenbärenlauf. Beim Eselsburger Tallauf allerdings, war er aus dem Helferteam nicht wegzudenken. Wir werden Stefan in unseren Herzen in guter Erinnerung bewahren. Er fehlt uns.