Drei TOP-Platzierungen für Alfred Wagner

Sie sind hier: Lauftreff Herbrechtingen » Lauftreff » Laufevents

Drei TOP-Platzierungen für Alfred Wagner

Dass auch bei schlechtem Wetter, wie dieses Jahr im "Spätwinter" und im Frühling, gut und umfangreich trainiert werden kann hat uns unser Laufkamerad Alfred Wagner aus der Bolheimer Mittlingstrasse bewiesen. Im April hat er insgesamt drei Wettkämpfe ausgesucht um seine Form zu prüfen und sich mit anderen ambitionierten Sportlern zu messen. Dabei hat sich gezeigt, dass sich die zuweilen erforderliche Härte gegen sich selbst gelohnt hat.
Am Sonntag, 13.04.2008, lief er bei der zweitgrößten Laufveranstaltung in Österreich in Linz mit 14.000 weiteren Läuferinnen und Läufern und begleitet von über 100.000 Zuschauern einen Marathon über die volle Distanz von 42,195 km. Diese Strecke bewältigte er in 4:03:13 h und errang damit den 2. Platz in der Altersklasse M 65.
Bereits eine Woche später stand er schon wieder auf dem "Stockerl". Am Sonntag, 20.04.2008, startete er bei den European Championship Powerman 2008 im Duathlon im niederländischen Horst. Bei diesem Wettkampf musste zunächst eine Strecke von 15 km durchlaufen, anschließend 60 km geradelt und zuletzt nochmals 7,5 km gelaufen werden. Bereits nach 4:06:50 h war Alfred wieder im Ziel. Er landete damit auf Platz 3 seiner Altersklasse und erhielt eine Bronze-Medaille.
Nur eine Woche danach, am 27.04.2008, fuhr er nach Backnang um bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften im Duathlon in der Kurzdistanz teilzunehmen. Trotz einer Hitze von 24 Grad hat er in der Zeit von 2:49:33 h die geforderten 10 km Lauf, 40 km Rad und 5 km Lauf hinter sich gebracht. Dies brachte ihm Platz zwei und die Silbermedaille seiner Altersklasse (M 65) sowie den Titel des Baden-Württembergischen Vizemeisters im Duathlon ein. Zu diesen herausragenden Leistungen gratuliert der gesamte Lauftreff.

Unser Hauptsponsor

Nachruf auf unseren Stefan

Die Läuferinnen und Läufer des Lauftreffs Herbrechtingen trauern um ihren beliebten, hilfsbereiten und allseits geschätzten Laufkameraden Stefan Sare, der in der Nacht zum 2. Januar nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 77 Jahren verstorben ist. Stefan kam vor über 25 Jahren zum Laufsport und zum Lauftreff. Im Eselsburger Tal, seiner läuferischen Heimat steigerte er sein Laufpensum stetig, so dass er sehr bald die Herausforderung im sportlichen Wettkampf bei verschiedensten regionalen Laufveranstaltungen suchte. Dabei sollte es jedoch nicht bleiben. Nach einigen Erfolgen bei Halbmarathon-Wettkämpfen absolvierte er sehr erfolgreich auch Marathonläufe u.a. in Berlin und Hamburg. Lange Zeit blieb er allerdings der Halbmarathon und der 10-Km-Strecke treu. So war er besonders stolz auf seine über 15jährige Laufserie beim Lauinger Dreikönigslauf. Pflichtveranstaltungen waren für ihn auch der Schnaitheimer Nikolauslauf, der Steinheimer Geologenlauf und der Hürbener Höhlenbärenlauf. Beim Eselsburger Tallauf allerdings, war er aus dem Helferteam nicht wegzudenken. Wir werden Stefan in unseren Herzen in guter Erinnerung bewahren. Er fehlt uns.