Staufener Silvesterlauf 2010

Sie sind hier: Lauftreff Herbrechtingen » Lauftreff » Laufevents

14. Staufener Silvesterlauf

Bereits traditionell wurde von einigen Sportkameraden des Lauftreff Herbrechtingen auch das Jahr 2010 läuferisch mit der Teilnahme am Staufener Silvesterlauf beschlossen. Wie jedes Jahr stand auch diesmal nicht die sportliche Leistung im Vordergrund, sondern vielmehr das gemütliche und stimmungsvolle Beisammensein im Anschluss an den Lauf.
Nichtsdestotrotz war für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zunächst eine der Strecken über 6 oder 10 km, die beide um 11.00 Uhr gestartet wurden, zu bewältigen. Ca. 230 Läuferinnen und Läufern kämpften sich im wahrsten Sinne des Wortes durch die mit Schnee einmal besser und einmal schlechter zu bewältigenden Strecken rund um den mit 610 Höhenmetern höchsten Punkt des Landkreises Dillingen.
Dabei wurden von den Herbrechtinger Teilnehmern folgende Ergebnisse erzielt: Jürgen Kerler erreichte als Sechster der 6 km Strecke das Ziel nach 25:36 min. Auf der 10 km-Strecke liefen Axel Trauter (41:59 min), Dieter Mathes (47:28), Wolfgang Müller (49:48), Maria Hamm (54:22 und Platz 3 der AK W45), Jürgen Kube (54:47 / Platz 2 M65), Jan Trüper (54:48), Manuela Haberbusch (55:33) und Stefan Sare (1:02:50 h).
Da die anschließende Dusche auch 2010 nur für die schnellsten Athleten warmes Wasser bereit hielt, galt es für beinahe Alle auch die hohe hürde einer kalten Dusche hinter sich zu bringen, bevor die Veranstaltung bei bester Stimmung und mit Weißwürsten ihren gelungenen Abschluß finden konnte.

Unser Hauptsponsor

Nachruf auf unseren Stefan

Die Läuferinnen und Läufer des Lauftreffs Herbrechtingen trauern um ihren beliebten, hilfsbereiten und allseits geschätzten Laufkameraden Stefan Sare, der in der Nacht zum 2. Januar nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 77 Jahren verstorben ist. Stefan kam vor über 25 Jahren zum Laufsport und zum Lauftreff. Im Eselsburger Tal, seiner läuferischen Heimat steigerte er sein Laufpensum stetig, so dass er sehr bald die Herausforderung im sportlichen Wettkampf bei verschiedensten regionalen Laufveranstaltungen suchte. Dabei sollte es jedoch nicht bleiben. Nach einigen Erfolgen bei Halbmarathon-Wettkämpfen absolvierte er sehr erfolgreich auch Marathonläufe u.a. in Berlin und Hamburg. Lange Zeit blieb er allerdings der Halbmarathon und der 10-Km-Strecke treu. So war er besonders stolz auf seine über 15jährige Laufserie beim Lauinger Dreikönigslauf. Pflichtveranstaltungen waren für ihn auch der Schnaitheimer Nikolauslauf, der Steinheimer Geologenlauf und der Hürbener Höhlenbärenlauf. Beim Eselsburger Tallauf allerdings, war er aus dem Helferteam nicht wegzudenken. Wir werden Stefan in unseren Herzen in guter Erinnerung bewahren. Er fehlt uns.