25. Stadtlauf Schwäbisch Gmünd 2011

Sie sind hier: Lauftreff Herbrechtingen » Lauftreff » Laufevents

Gerlinde Möller gewinnt beim Gmünder Stadtlauf
Bereits zum 25ten Mal wurde am Samstag, 19.03.2011, in Schwäbisch Gmünd um 14.00 Uhr der Hauptlauf über 21,1 km im Rahmen des Gmünder Stadtlaufs gestartet. Vom Lauftreff Herbrechtingen begaben sich Gerlinde Möller, Jürgen Kube und Wolfgang Müller bei beinahe optimalen Bedingungen (trocken, kühl und wenig Wind) auf die anspruchsvolle, kupierte Gegenlaufstrecke, die von der Schwerzerhalle in Richtung Lorch und in das schöne Haselbachtal führte. Alle drei zeigten sich nach dem Überqueren der Ziellinie mit Ihren Leistungen auch sehr zufrieden. Platz 4 der Gesamtwertung aller Frauen und Platz 1 in der Altersklasse W40 konnte Gerlinde Möller in der Zeit von 1:33:28 h erringen. Jürgen Kube war nach 1:54:47 h wieder bei der Schwerzerhalle und belegte Platz 3 der AK M65. Wolfgang Müller erreichte die Ziellinie nach 1:37:42 h.

Unser Hauptsponsor

Nachruf auf unseren Stefan

Die Läuferinnen und Läufer des Lauftreffs Herbrechtingen trauern um ihren beliebten, hilfsbereiten und allseits geschätzten Laufkameraden Stefan Sare, der in der Nacht zum 2. Januar nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 77 Jahren verstorben ist. Stefan kam vor über 25 Jahren zum Laufsport und zum Lauftreff. Im Eselsburger Tal, seiner läuferischen Heimat steigerte er sein Laufpensum stetig, so dass er sehr bald die Herausforderung im sportlichen Wettkampf bei verschiedensten regionalen Laufveranstaltungen suchte. Dabei sollte es jedoch nicht bleiben. Nach einigen Erfolgen bei Halbmarathon-Wettkämpfen absolvierte er sehr erfolgreich auch Marathonläufe u.a. in Berlin und Hamburg. Lange Zeit blieb er allerdings der Halbmarathon und der 10-Km-Strecke treu. So war er besonders stolz auf seine über 15jährige Laufserie beim Lauinger Dreikönigslauf. Pflichtveranstaltungen waren für ihn auch der Schnaitheimer Nikolauslauf, der Steinheimer Geologenlauf und der Hürbener Höhlenbärenlauf. Beim Eselsburger Tallauf allerdings, war er aus dem Helferteam nicht wegzudenken. Wir werden Stefan in unseren Herzen in guter Erinnerung bewahren. Er fehlt uns.